SCHILDDRÜSE UND SCHWANGERSCHAFT

Supprimiertes TSH in der Schwangerschaft. Was tun?

Eine Struma nodosa - Patientin, 40 Jahre, stellt sich nach erfolgreicher In-vitro-Fertilisation beim Endokrinologen vor. In einer vorigen Untersuchung stellte sie sich euthyreot vor, nun liegt ihr TSH-Wert leicht unter dem Referenzbereich. Wie ist mit einer schwangeren Patientin in diesem Fall eines supprimierten TSH umzugehen?

Lesen Sie mehr zu diesem Patientenfall.

Letzte Aktualisierung: 02.05.2022