WEITERER KRANKHEITSVERLAUF

Empfehlung zur Operation wegen der unterschiedlich nuklidspeichernden Knoten und der auffälligen stippchenförmigen Verkalkungen zur sicheren Dignitätsbeurteilung und gleichzeitig zur definitiven Therapie der Autonomie.

Hemithyreoidektomie rechts . Histologie: Struma nodosa mit deutlichen regressiven Veränderungen, kein Anhalt für Malignität.

Postoperativ : Sonographisch rechts kein Schilddrüsengewebe mehr nachweisbar, links unverändert Volumen des Restes um 5 ml. TSH 2,9 mE/l. Metaphylaxe kombiniert mit L-Thyroxin und Jod.

Letzte Aktualisierung: 21.01.2016