AKTUELLER KRANKHEITSVERLAUF

Krankheitsverlauf: Struma mit Knoten seit vielen Jahren bekannt, keine Größenzunahme bemerkt. Keine medikamentöse Behandlung wegen des supprimierten TSH. Gelegentlich schnellerer Herzschlag mit Extraschlägen, selten Druck im Hals. Sonst weitgehend Beschwerdefreiheit. Vorstellung mit der Frage nach der Operationsbedürftigkeit.

Palpatorisch kleinere nodöse Struma rechts. TSH 0,013 mE/l, übrige Laboruntersuchungenohne  Abweichungen vom Referenzbereich. Sonographie (Abb.): Volumen rechts 33,5 ml, links 4,8 ml. Echonormal, mäßig inhomogen. Rechts zwei echogleich-echokomplexe Knoten, max. Durchmesser 2,5 und 4 cm, rund glatt mit meist deutlichem Halo, zahlreiche stippchenförmige Verkalkungen in zwei Bereichen.

Szintigraphie: Inhomogene Nuklidverteilung. Unterer (größerer) Knoten rechts deutlich mehrspeichernd, oberer Knoten minderspeichernd. TcTU 2,9 %. Aspirationspunktion abgelehnt.

(a) rechts longitudinal (Verkalkungen im unteren Dritten)
(b) rechts longitudinal situativ (Verkalkungen im mittleren Drittel lateral)

Letzte Aktualisierung: 21.01.2016